Banner Homepage 8

Freitag, 19 Juni 2020 08:35

WaldWissenKids: Welche Tiere leben in unseren Wäldern?

Welche Tiere leben im Wald
Warst du schon mal im Wald spazieren? Hast du dabei vielleicht ein Tier entdecken können? Wenn ja, dann hattest du sehr großes Glück, denn die meisten Waldtiere sind sehr scheu und verstecken sich, wenn Menschen, also z.B. du und deine Mama im Wald unterwegs sind. So könnte man fast meinen, dass gar keine Tiere im Wald leben. Dem ist aber nicht so. Denn obwohl wie sie nur selten sehen, sind die Tierarten im Wald sehr zahlreich.
 
Na, was meinst du? Kennst du Waldtiere? Versuch doch mal zu erraten, welche Tiere du im Wald antreffen könntest. Denk dabei am besten daran, dass es Tiere gibt, die auf oder zum Teil sogar unter dem Boden leben und dass es Tiere gibt, die auf den Bäumen wohnen. Dann gibt es noch Tiere, die lieber tagsüber wach sind, so wie wir und Tiere, die erst nachts aktiv werden. Diese nennt man übrigens nachtaktiv.
 
Dann wollen wir es mal gemeinsam versuchen:
 
Tiere im Wald:
 
Bild von Alexas Fotos auf Pixabay
Fuchs: man nennt ihn auch den schlauen Fuchs, weil er echt raffiniert ist, er hat ein rötliches Fell
 
Bild von Joshua Choate auf Pixabay
Hase: das Tier mit den langen Ohren bringt nicht nur die Ostereier, sondern hoppelt auch gern über Wiesen und durch Wälder
 
Bild von Alexas Fotos 2 auf Pixabay
Igel: der scheue, stachelige Igel rollt sich gern zusammen, wenn Gefahr droht
 
Bild von RitaE auf Pixabay
Reh und Hirsch: dieses besonders scheue Tier tritt meist in Rudeln auf und wenn du ganz viel Glück hast entdeckst du auch ein Rehkind, ein sogenanntes Kitz
 
Bild von hrw1973 auf Pixabay
Dachs: das nachtaktive Tier baut unter der Erde riesige Höhlensysteme mit mehreren Stockwerken
 
Bild von Th G auf Pixabay
Marder: auch er ist nachaktiv, lebt alleine und ist ein richtige kleiner Räuber, der auch gerne Autokabel durchbeißt
 
Bild von Johan Weggeman auf Pixabay
Maus: sie ist klein, flink und im Wald meistens nachtaktiv
 
Bild von Michal Renčo auf Pixabay
Wildschwein: dieses Tier solltest du unbedingt meiden, denn gerade Wildschweine mit Nachwuchs (sogenannte Frischlinge) können für den Menschen lebensgefährlich werden
 
Bild von Erik Karits auf Pixabay
Eule: sie versteckt sich tagsüber in Bäumen und jagt in der Abenddämmerung und nachts, sie kann sehr gut hören
 
Bild von Capri23auto auf Pixabay
Vogel: es gibt viele Vogelarten im Wald, wie z.B. Spechte, die man schon von weitem hört, da sie Löcher in die Baumrinde klopfen um Insekten zu finden, sie sie dann fressen
 
Bild von Roland Steinmann auf Pixabay
Käfer: z.B. der momentan gefürchtete Borkenkäfer, der leider unsere Bäume so schädigt, so dass sie gefällt werden müssen
 
Bild von Erik Karits 2 auf Pixabay
Ameise: wenn du genau hinschaust, kannst du bestimmt im Wald einen der großen Ameisenhaufen entdecken
 
Dann gibt es auch noch Tierarten, die früher in unseren Wäldern heimisch und oft auch sehr gefährlich waren. Mittlerweile trifft man sie eigentlich nicht mehr an, wobei einige Arten wieder zurückkehren und sich langsam wieder in Deutschland ausbreiten. Zu ihnen gehören:
 
Bild von Andrea Bohl auf Pixabay
Wolf: er ist aus dem Märchen Rottkäppchen bekannt und ein gerissener Jäger
 
Bild von Susanne Jutzeler suju foto auf Pixabay
Braunbär: das große und starke Tier ist ein Einzelgänger und hält Winterruhe
 
Bild von Thomas Wilken auf Pixabay
Luchs: er gehört zu den Kleinkatzen, sind aber ungefähr so groß wie Hunde und jagen vor allem nachts oder in der Dämmerung
 
Vielen Dank an Svenja für ihr schönes Bild von den Waldtieren!
 
Bildnachweis: Foto von Alexas Fotos, Joshua Choate, Rita E auf Pixabay, Th G, Johan Weggeman, Michal Renco, Erik Karits, Capri123auto, Roland Steinmann, Andrea Bohl, Susanne Jutzeler suju fotos, Thomas Wilken auf Pixabay

 

Gelesen 7209 mal

Banner Holzmarkt Modul

Banner Facebook Modul

Banner Youtube Modul

Banner Instagram Modul

Banner Videoschulungen Modul

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.